Newsletter-2015-09

- ZUGABE für “Offline” in Wien: 19.10. und 5.12.
- Geburtstagsgala 20 Jahre Theater am Alsergrund
- Kritik NÖN
- DVD-Aufzeichnung
- Gags, Gags, Gags
******************************************************

Liebe Leute,

so schnell kann’s gehen: Die letzte Tropennacht ist keine zwei Wochen her, da ist es auch schon wieder viel zu kühl, als dass man in der Früh um vier den Blutmond im Pyjama bestaunen könnte. Die Erderwärmung ist jedenfalls zu Ende (heuer). Wie die Sommerpause. Also wird wieder Kabarett gespielt. Juchu!

* Ich hab mich überreden lassen, “Offline” in Wien doch noch einmal (genauer: zweimal) zu spielen. Alle, die’s noch immer nicht (zweimal) gesehen haben, können das endlich hier nachholen:
Montag, 19. Oktober und Samstag, 5. Dezember 2015
19:30 Uhr, Kleinkunstbühne Gruam
Karten: 0699 /19 22 42 72 oder karten@gruam.at oder http://www.gruam.at/Gruam.php
Danach ist aber WIRKLICH Schluss! Bitte rasch Tickets reservieren. Kommet zuhauf!

* Nächste Woche Mittwoch (7. Oktober) findet ab 19 Uhr die große Geburtstagsgala “20 Jahre Theater am Alsergrund”. Neben meiner Wenigkeit werden auch allerlei Vielkeiten auftreten. Es gibt nur mehr wenige Restkarten: www.alsergrund.com

* Die Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) haben vor kurzem mein Solo im Kabarettzelt im Schlosspark Marchegg besucht. In der ausführlichen Kritik freuten sie sich über das “Pointenfeuerwerk” und sprachen von einem “Glück für das Publikum”, der “feinen Klinge des Humors”, “Lachsalven” und einem “begeisterten Publikum”. Diese Qualitätszeitung wird in Wien ja leider viel zu oft unterschätzt. ;-) Wer’s nachlesen möchte, kann das gern auf meiner Homepage machen.

* Die DVD-Aufzeichnung im Juni war nicht nur ein grandioser Abend – danke ans übervolle Haus und an mein wunderbares Publikum! Gleich sieben Kameras und vier Mikrophone haben die Nachbearbeitung aber doch aufwändiger gestaltet als geplant. Demnächst sollte dann alles fertig sein; Neues dazu im nächsten Newsletter.

Vor kurzem hat der Hadsch begonnen. Hunderttausende Moslems treten ihre jährliche Wanderung nach Mekka an. Für viele Ungarn und Kroaten kam das überraschend. Die dachten, heuer wäre Deutschland Veranstalter. Die Lage in Europa ist derzeit nicht leicht. Österreich hat das Bundesheer an die Grenzen geschickt. Die Frage ist: Wie können ihm die Flüchtlinge helfen? – Haben Sie’s gewusst? In München werden auch heute wieder tausende Menschen die Nacht bei niedrigen Temperaturen im Zelt verbringen. Vielleicht sollte das Oktoberfest doch besser im Juni stattfinden. Aber auch in Wien gibt es eine Wiesn. Das Motto dort: Alles mit Maß und Krügerl. Man findet Dirndln ja jetzt schon beim Hofer. Die Frage ist: Welche Türkin braucht das? – Die Wiener Wahl geht ins Finale. Die FPÖ giert nach der Oktober”revolution”. Was haben Strache und Lenin gemeinsam? Beide wollen die Diktatur des Proletariats. Überraschungscoup: Die Blauen haben sich Ursula Stenzel ins Boot geholt – als Perlenkettenhund der FPÖ. Als Scherz im Nerz. Die ÖVP dagegen fürchtet, dass das Ergebnis nur mehr einstellig werden könnte. Aber eine Wählergruppe wird ihr auch in Wien die Treue halten: die Bauern.

Ich freu mich auf ein Wiedersehen im Theater!
Herrschaften, Frauschaften, – es wird mir eine Ehre sein, für Euch zu spielen!

Herzlich,
Ihr/Euer
Peter Klien

PS: Wer unsere Leider-Nein-Plakate der SPÖ Wien noch nicht gesehen hat – viel Vergnügen damit!