Pressestimmen

„Großes Tennis auf kleinstem Raum.“ (Der Standard)

„Von Politikern gefürchtet, vom Publikum geliebt: Satire-Reporter Peter Klien stellt Fragen, die sonst niemand zu stellen wagt.“ (profil)

„Der neue Stern am heimischen Humorhimmel“ (TV-Media)

„Der König der Provokation.“ (KURIER)

„Schon mal Tränen gelacht? Er macht’s möglich! Als ORF-Reporter getarnt, fragt sich Peter Klien quer durchs Land. Und das ist einfach unglaublich lustig!“ (WOMAN)

„Dank sei Peter Klien.“ (Der Standard)

Sonst

  • bin ich seit Abschluss meines Studiums (Philosophie, Altgriechisch) als Lektor am Institut für Philosophie der Universität Wien an der Heranbildung künftiger, schlagkräftiger Philosophengeschlechter beteiligt
  • habe ich im Jahr 2012 als Gag-Autor bei „Willkommen Österreich mit Stermann und Grissemann“ (ORF) zu arbeiten begonnen
  • habe ich dort im Jahr 2016 meine Tätigkeit als Außenreporter aufgenommen
  • habe ich 25 Jahre lang im wissenschaftlichen Bibliothekswesen gearbeitet, zuletzt als Pressesprecher der Österreichischen Bibliothekenverbund und Service GmbH (OBVSG)
  • habe ich eine Schauspielschule besucht
  • habe ich für die „Tagespresse-Show “ im Rabenhof Theater zahlreiche Beiträge als Außenreporter beigesteuert (Premiere September 2016)
  • habe ich jahrelang satirische Wochenrückblicke für den Online-WIENER verfasst
  • war ich als Bergbauer im Ötztal tätig
  • habe ich an diversen Schauspiel- und Kabarettproduktionen mitgewirkt
  • habe ich als Briefträger und in der ORF-Wissenschaftsredaktion gejobbt
  • war ich Teil einer vierköpfigen Schauspieltruppe, die zwei Jahre lang in ganz Österreich ein Kindertheaterstück zur Aufführung gebracht hat (Regie: Frank Hoffmann)
  • halte ich viel von Yoga
  • habe ich zu Beginn meiner humoristischen Karriere an Kabarettwettbewerben teilgenommen (ja, die gibt es!) – als einziger Nachwuchskabarettist mit grauen Haaren, dafür aber nicht unerfolgreich (Gewinner des Goldenen Neulingsnagels 2009, 2. Gewinner Hopp oder Tropp 2010)
  • schreibe ich ab und zu Gedichte
  • lese ich noch immer gerne altgriechische Texte
  • bin ich ein leidenschaftlicher Fussballfan
  • wird obige Leidenschaft nur von der Leidenschaft, selber Fussball zu spielen, übertroffen

Fragebogen

Welche ist Ihre Lieblingssäure?
Salpetersäure.

Welcher Wurstwarenerzeuger berührt Sie innerlich?
Alle französischen des beginnenden 20. Jahrhunderts

Glauben Sie an ein Leben vor dem Tod?
Das kommt darauf an, mit wem ich gerade zusammensitze.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Tankstelle mitnehmen?
Auto, Führerschein, Geld.

Gefallen Ihnen Kirchen mit einem Turm besser als solche mit zwei?

Ihre Lieblingssendung im Fernsehen?
Alarm für Straßenkehrer 11 – jede Gasse zählt!

Wenn Sie eine Bank ausrauben wollten, welche Verkleidung würden Sie wählen?
Papa Schlumpf. Oder Barbabeau (der schwarze, behaarte Künstler bei den Barbapapas).

Interessieren Sie sich für Unterhaltungsmedien?
Wieso “Unterhaltungsmedien”? Ich finde nicht, dass man sich z.B. mit dem Fernseher unterhalten kann.

Kurzer Hauttyptest: Welcher Hauttyp sind Sie?
Am ehesten eine gute Haut.

Ihre liebsten Verkleidungen im Fasching?
Beipackzettel, Wäscheadditiv, Zahnfleischschwund. Wenn’s aber schnell gehen muß: als Wurstbrot.

Was erwarten Sie von Ihrer Traumpartnerin?
Sie sollte ein hübsches Gesicht haben und bei der Pizza den Rand auch mitessen.

Wer ist Ihr Lieblingsverstorbener?
Richard Lugner (sobald es soweit ist)